ISABELLA JESCHKE

arbeitet seit Abschluss ihres Schauspielstudiums 2012 als freischaffende Schauspielerin in den Bereichen Theater, Film und Performance. Ihre Engagements als Ensemblemitglied beim aktionstheater ensemble (Martin Gruber) führten sie bereits an das Festspielhaus Bregenz, Spielboden Dornbirn, das Werk X Wien, das Transart Festival in Bozen, sowie zahlreiche andere Festivals und Häuser. 2015 erhielt die Theaterproduktion „Pension Europa“ (aktionstheater ensemble) eine Nestroy-Nominierung als Beste Off Produktion. 2013 gründete sie das Künstlerkollektiv E3 Ensemble und ist seither für ebendieses als künstlerische Leiterin und Schauspielerin tätig. Im selben Jahr erhielt sie für die Stückentwicklung „Zuckerwattewolken“ den Jungwildpreis. Die Serie ENDZEIT, ich der sie in einer durchgehenden Nebenrolle zu sehen ist, lief auf der Diagonale 2016 und am Filmfestival Max Ophüls Preis 2016. Seit 2014 steht sie intensiv für Independent Filmproduktion im internationalen Bereich vor der Kamera.

Foto: Thomas Steineder

PDF Vita Jeschke
www.isabellajeschke.com